Home Soloprogramm Pfaffenpfeffer Über uns Wissenswertes

Copyright © 2006-2014 Pfaffenpfeffer Impressum | Kontakt

Kontaktinformationen:

Telefon: 07161/37111

Mail: info@pfarrer-kabarett.de

Designed by Florentin Stövhase

Gründete die Gruppe Pfaffenpfeffer im Jahr 2004 und ist neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Pfarrer in Albershausen (das war ein Spaß!) mit seinem Solo-Kabarettprogramm „Im freien Fall nach oben“ unterwegs.


1959 in Ensigen geboren, verheiratet, 2 Kinder, zuvor 15 Jahre Pfarrer in Börtlingen/Birenbach.

Für ihn ist Kabarett keine freie Wahl, sondern Schicksal, dem man sich nicht entziehen kann.


Lieblingswitz:

Wie kann man Blondinen, denen es langweilig ist, beschäftigen?

Antwort: Man drückt ihnen ein leeres weißes Blatt in die Hand und schreibt auf beide Seiten :“ Bitte umdrehen“.

Seit 2009 dabei. Bringe mich besonders als „Sängerknabe“ ein.


1949 in Reutlingen geboren und dort bis zum Abitur, Vikar in Adelmannsfelden, 5 Jahre „Pfarrverweser“ in Bolheim bei Herbrechtingen, 1983-1994  Martinskirche Geislingen, dort Leben in der Communität Lindenhof, seit 1994 in Dürnau/Gammelshausen, Seit 2015 Ruhestand in Bad Boll


Verheiratet, 3 Kinder (zZt. 21, 19 und 18 Jahre Jahre)


Es ist toll, dass man beim Kabarett auf lustige Weise auch ernste Inhalte transportieren kann.


Frage: Was ist eine Orgelpfeife? Antwort: ein mäßiger Organist!

Einzige Nicht-Schwäbin der Gruppe, die Schwäbisch zwar nicht sprechen, aber sehr wohl verstehen und schreiben kann;


1964 in Göttingen geboren und in Hessen und NRW aufgewachsen,

verheiratet, 4 Kinder. Studium der Theologie in Marburg, Göttingen und Tübingen, seit 2010 Pfarrerin in Heilbronn-Böckingen.

Für sie sind Humor und Lachen das beste Anti-Stress-Mittel im Wahnsinn des (Berufs-) Alltags.

Momentaner Lieblingswitz:


Ein betrunkener Mann tastet sich um eine Litfaßsäule herum, läuft dabei immer im Kreis und schreit verzweifelt: „Hilfe, ich bin eingemauert!“



 Eingeborener (1947) und nach wie vor praktizierender Schwabe mit weiten Horizonten, Studium der Ev. Theologie in Tübingen und Marburg, Vikariat in Eßlingen/Neckar (1973-1976), Gemeindepfarrer in Heilbronn-Biberach (1976 bis 1987), in Göppingen-Faurndau ( 1987 bis 2012), seit 1.1.2013 im Ruhestand.

Ich freue mich daran, als Ruheständler „immer noch gebraucht zu werden“  und auf der Kabarettbühne einen reichen Schatz an teils bizarren, teils unglaublichen, teils fröhlichen Geschichten aus einem vollen Pfarrersleben verarbeiten zu können. Motto: „Lacht kaputt, was euch kaputt macht!“  Die Alt-68er lassen grüßen!


Verheiratet, 4 Kinder


Endlich!

Einblicke in tief Privates und das Seelenleben der 5 Geistlichen. Noch nie gezeigte Inhalte, Bonusmaterial und Lieblingswitze.

Ihre Stars hautnah!!

Voilá

Über uns

„Nesthäkchen“ bei Pfaffenpfeffer, die erst seit 2010 dabei ist.

1956 in Stuttgart geboren und am Fuße der Schwäbischen Alb aufgewachsen. Verheiratet, 3 Kinder, Studium der Theologie in Tübingen und Basel, seit 2008 Pfarrerin in der Reuschkirche Göppingen.


Für sie ist der Zusammenhalt der pfeffrigen Pfaffen und der Rollenwechsel von der ernsten Pfarrerin zur Kabarettistin ein guter Ausgleich zum Beruf. Denn: „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ (Joachim Ringelnatz)

Momentaner Lieblingswitz:

„Kennst du die Mailadresse vom Papst?“ „Ja klar! urbi@orbi!“